Rihanna und Drake

Sie können es einfach nicht lassen!

Seit Jahren munkelt man, dass die Chemie zwischen RiRi und Drizzy nicht nur im Studio stimmen dürfte. Die angebliche Beziehung der beiden ist ein ständiges On und Off. Die Kollaborationen der beiden befeuern solche Spekulation natürlich. Insgesamt vier Mal haben Drake und Rihanna jetzt schon Songs miteinander aufgenommen - und in denen geht es ganz schön heiß her! Aber wer macht hier eigentlich wen an?

Lang, lang ists her...

 


Vor sechs Jahren turtelten Drizzy und RiRi im Video zu »What’s My Name?« schon beim Spontan-Shopping im Kiosk um die Ecke. Während Drakes treudoofe Mimik samt schlecht rasiertem Gesicht damals nicht nur erschreckende Ähnlichkeit mit Sid, dem Faultier aus »Ice Age« hatte und seine Annäherungsversuche vor dem Kühlregal reichlich unbeholfen wirkten, strahlte Rihanna mit feuerroter Mähne und Zebrastreifen-Sakko deutlich mehr Sexyness und Souveränität aus, verdrehte im Anschluss an das Techtelmechtel der halben Stadt den Kopf, ehe sie abends wieder in die Arme vom liebesblinden Kuschelkönig Drake zurückkehrte.

Friend-Zone Alarm für Drake?

Auch mit »Take Care« wurde es nicht besser. Drake mimte zwar den einfühlsamen Frauenflüsterer, umgarnte RiRi nach allen Regeln der Kunst und setzte anstatt seiner eigenen auf die imposante Kraft eines wildgewordenen Bullen – aber richtig was zu holen war trotzdem nicht Überhaupt wirkten beiden, Drake im ungebügelten Hemdchen und RiRi im schlabberigen Strickpulli, wie der 0815-Cast aus einem Til-Schweiger-Film – nur eben ohne amouröse Ambitionen.

 


Euer Zwischenstand nach zwei Songs: ein klares »Unentschieden«!

Aber sind Drake und Rihanna wirklich in der Friendzone gefangen? Scheinbar doch nicht. In diesem Frühjahr veröffentlichten die beiden nämlich gleich zwei neue Songs, die wieder reichlich Grund für Spekulationen boten. Einerseits war da das Dancehall-Duett »Work« vom aktuellen Rihanna-Album »ANTI«: Zu karibischen Klängen rieben Drizzy und RiRi in einem proppevollen Tanzschuppen ihre schweißnassen Körper aneinander und ließen es in einer alternativen Videoversion zu zweit noch viel mehr krachen. Kein Vergleich zu den zaghaften Flirtversuchen von vor sechs Jahren! 


 

2016: And the story continues...

Aber die beiden setzten noch eins drauf: Auch auf Drakes neuem Album fand sich ein neues Duett der beiden. »Too Good« war eine eher verhaltene Ballade über zwei Menschen, die nicht so richtig wissen, wie sie nach ersten Annäherungen miteinander umgehen sollen. Also wieder einen Gang zurück? Einerseits. Andererseits auch verdammt ehrlich und vielleicht genau der richtige Weg, um den ganzen Gerüchten mal ein Ende zu setzen. Was steht den beiden ewigen Turteltäubchen besser? Die heiße Engtanz-Hymne »Work« oder die ruhige Ballade »Too Good«? Ihr entscheidet!

 

Share

FÜR EARLY BIRDS & NACHTSCHWÄRMER

Verpasse keines der packenden Duelle und hör dich durch Songs von Stars wie Rihanna, Justin Bieber oder Drake.

Werde zum größten Musikexperten unter deinen Freunden. Erfahre, welche Bands und Artists aktuell im Trend liegen und welche Künstler unbeliebt sind.

Speichere die heißesten Tracks in Deezer, Spotify oder Apple Music ,